Stress verarbeiten und wiederkehrenden stressenden Situationen die Kraft nehmen

Manche stressende Erlebnisse können nicht selbst durch Verarbeitung aufgelöst werden.

Für solche Ereignisse bietet sich ein Verfahren an, mit dem die eigene Verarbeitung angestoßen werden kann. Damit lässt sich nachträglich ein stressendes Erlebnis wie

 

  • eine verpatzte Prüfung
  • ein missglücktes Vorstellungsgespräch
  • ein unangenehmer Streit
  • verletzte Gefühle

 

in eine emotional weitgehend neutrale Situation umwandeln.

 

Damit ist der Weg dann frei sich zum Beispiel noch einmal unbelastet der Situation zu stellen oder einfach auch unbelasteter durchs Leben zu gehen.

 

Immer wiederkehrenden stressenden Situationen kann man auch damit begegnen, dass die zur Verarbeitung der Belastung nötigen eigenen Ressourcen mit der zur Anwendung gebrachten Methode gestärkt werden. Dadurch kann dann mit der Belastung und dem dadurch verursachten Stress besser umgegangen werden kann.

 

Für die Dauer der Behandlung ist je nach Schwere des zu bearbeitenden Ereignisses ab 2 Sitzungen zu veranschlagen.