Matrix ReImprinting®

Matrix ReImprinting® ist eine neuartige Methode aus dem Bereich der energetischen Psychologie, die von einem der 29 weltweit anerkannten EFT-Master, Karl Dawson entwickelte wurde.

Matrix Re-Imprinting bringt Erkenntnisse, die aus Quantenphysik und Epigenetik gewonnenen wurden mit Methoden und Systeme wie zum Beispiel Heart Math®, Meta-Medizin®, morphogenetische Resonanz und NLP (Neuro-Linguistische-Programmierung unter einen Hut.

Wesentliche Voraussetzung für die Methode Matrix ReImprinting® ist die Anerkennung des sogenannten „Planck-Feldes“ (dt. Physiker Max Planck 1858-1947), das auch unter den Namen „Matrix“ oder „morphisches Feld" bekannt ist. Dieses „Feld“ oder „Matrix“ verbindet unter anderem den einzelnen Menschen mit seiner eigenen Vergangenheit. Individuelle Traumen und Lebenserfahrungen beeinflussen die Gedankenmustern, das Verhalten und letztlich auch die Gesundheit. Wenn ein traumatisches Ereignis erfolgt, spaltet sich ein Teil ab oder distanziert sich, um uns vor dem „traumatischen“ Folgen zu schützen, damit wir unser Leben erst einmal weiterführen können und ein Trauma nicht immer wieder durchleben müssen. Das ist ein Grund, warum man sich oft an ein traumatisches Ereignis nicht erinnern kann.

Damit erfüllt die „Trauma-Routine“ also zunächst eine durchaus sinnvolle und wichtige Funktion. Die tägliche Lebensführung mit unbewussten Programmierungen kann jedoch über die Zeit eine Art „Dauerstress“ erzeugen, dem sich Körper, Gehirn und Psyche des Menschen versuchen anpassen, um das Überleben sicherzustellen. Die dadurch bedingten, durch die Stressreaktionen bekannten Veränderungen im Körper können jedoch irgendwann zu psychischen Störungen führen, die ihren körperlichen Ausdruck in Form von organischen Erkrankungen finden.

Matrix ReImprinting® geht davon aus, dass man in seinem Feld auch die belastenden Ereignisse des eigenen Lebens, nicht nur als Erinnerungen (Traumen), sondern auch als “spezifische Energie-Körper“, kurz „ECHO“ genannt, speichert. Mit der Matrix ReImprinting® Methode kann man direkt mit dieses ECHOs arbeiten, Matrix ReImprinting® löst diese traumatische Bilder endgültig auf und ersetzt sie durch positive, kraftbringende Bilder, die dann auch im „Feld“ verankert werden. Dies wiederum ändert die Beziehung zur eigenen Vergangenheit und hat dadurch unmittelbare Auswirkung auf den emotionalen und körperlichen Zustand in der Gegenwart.

Matrix ReImprinting® kann zum Beispiel angewandt werden bei:

  • Existenzangst
  • Liebeskummer
  • Mangelnder Selbstwert
  • Lampenfieber